Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistik- und Marketing-Zwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Details anzeigen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob Sie in Ihrem Profil eingeloggt bleiben möchten, um Ihnen unsere Dienste bei einem erneuten Besuch unserer Seite schneller zur Verfügung zu stellen.

Name Anbieter Zweck Ablauf
frontend koi-company.de Session ID für das Shop Frontend. Diese ID sorgt dafür, dass ein Besucher als Gast oder eingeloggter Benutzer eindeutig identifiziert werden kann. Funktionen wie z.B. "Zuletzt angesehende Artikel" oder das Erhalten des Logged-In Zustandes stehen in Verbindung mit diesem Cookie. Session
frontend_cid koi-company.de Session ID Cookie für SSL verschlüsselte Seiten (HTTPS). Funktionen wie z.B. "Zuletzt angesehende Artikel" oder das Erhalten des Logged-In Zustandes stehen in Verbindung mit diesem Cookie. Session
cmnstr koi-company.de Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies. 1 Jahr

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken, Analysen und Marketing. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
collect Google Wird verwendet, um Daten zu Google Analytics über das Gerät und das Verhalten des Besuchers zu senden. Erfasst den Besucher über Geräte und Marketingkanäle hinweg. Session
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken. 1 Tag
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag
IDE doubleclick.net Verwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer. 1 Jahr
_fbp connect.facebook.net Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender. 3 Monate
mf_[session] Mouseflow Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. Session
mf_user Mouseflow Wir genutzt um festzustellen ob ein Kunde neu auf der Seite ist oder erneut auf die Seite kommt 3 Monate
nach oben

Notfall: Stark erhöhte Ammoniumwerte

Ammonium ist ein Ausscheidungsprodukt der Koi aus dem Eiweißstoffwechsel. Manchen Filterbakterien dient Ammonium als Nahrungsquelle. Es wird zu Nitrit verstoffwechselt. Ammonium und Ammoniak stehen in einem Temperatur und pH abhängigen Gleichgewicht zueinander. Über einem pH-Wert von 7 wandelt sich Ammonium zunehmend in Ammoniak um. Ammoniak ist ein starkes Zellgift, das an den Kiemen erheblichen Schaden verursachen kann. Diese Schädigungen an den Kiemen beeinträchtigen den Sauerstofftransport, so dass es dem Fisch schwer fällt zu atmen.  Hinzu kommt, dass unsere Koi im Organismus anfallendes Ammonium nur sehr schwer ausscheiden können und es zu starken Belastungen des Stoffwechsels kommen kann. Eine Schädigung der Kiemen bewirkt eine reduzierte Futteraufnahme, in der Folge ein gestörtes Wachstum und eine Schwächung des Immunsystems. Die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten steigt. Daher sollte der Ammoniumwert immer im nichtmessbaren Bereich liegen. Konzentrationen von bereits weniger als 0,1 mg/l können bereits für unsere Koi schädlich werden. Bei den meisten handelsüblichen Testverfahren wird das Gesamtammonium (Ammonium und Ammoniak) gemessen. Hinzu kommt, dass der gemessene Wert im Tagesverlauf schwanken kann. Es sollten daher Messungen zu unterschiedlichen Uhrzeiten und auch vor/nach Futtergaben durchgeführt werden.

 

Ursache:

Hohe Ammoniumwerte können unterschiedliche Ursachen haben. Am häufigsten findet man erhöhte Ammoniumwerte in frisch eingelaufenen Teichanlagen. Dann, wenn die Bakterien noch nicht richtig angesiedelt sind und das anfallende Ammonium nicht schnell genug abgebaut werden kann. Ein Zusammenbruch des Filters durch Sauerstoffmangel (z.B. Anlagenstillstand) oder Medikamentengaben kann zu einem plötzlichen Anstieg des Gesamtammoniums führen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Art und Menge des Futters im Verhältnis zu der zur Verfügung stehenden Biologie.

 

Abhilfe:

Bei einem erhöhten Ammoniumwert müssen unbedingt Teilwasserwechsel durchgeführt werden. 10-20% Wasserwechsel täglich sind unproblematisch. Zusätzlich sollte die Fütterung für einige Tage eingestellt werden. Um erhöhte Werte in der Zukunft vorzubeugen, sollte die Ursache ermittelt und beseitigt werden.

Kommentare (0)

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.

Eine Marke der

Koi Discount GmbH

Jahnstr. 8-10 • D-63505 Langenselbold

Tel. +49 6184 93610 • info@koi-company.de

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

© Koi Discount GmbH 2005 - 2021

×

Verschenken Sie doch mal einen Koi CompanyGutschein

Koi Company Gutschein