nach oben

Dicke Rohre sind besser als zu dünne...

Wussten Sie, dass der Widerstand den ein Rohrleitungssystem dem durchströmenden Wasser entgegensetzt in erster Linie von der Fließgeschwindigkeit des Wassers abhängt? So wie bei Ihrem Auto auch, steigt mit zunehmender Fließgeschwindigkeit des Wassers der Widerstand. Nur brauchen Sie bei Ihrem Teichsystem kein Sprit sondern eine Pumpe, die das Rohrsystem mit Wasser versorgt. Daher fördert eine Pumpe bei kleineren Rohren entsprechend weniger Wasser, weil die Energie für die Überwindung der Widerstände gebraucht wird. Ein Beispiel:

Man möchte 9.000 Liter Wasser pro Stunde durch eine Rohrleitung pumpen. Der eine Planer entscheidet sich für eine DN40 (40mm) Rohrleitung, der andere für eine DN50 (50mm). Bei demjenigen, der die DN40 Leitung gewählt hat, entsteht nun für jeden Meter Rohrleitung die er verbaut hat ein Widerstand von 12,5 cm. Das Rohrleitungssystem bei dem man sich für den Einsatz einer DN50 Rohrleitung entschied, sind es gerade mal 3,5 cm. Sprich dazwischen liegt der Faktor 3. Was allerdings bei einer 1 Meter Rohrleitung noch nicht dramatisch wirkt, wird dann eklatant, wenn man sich realistische Rohrleitungslängen von z. B. 10 Metern betrachtet. Nun muss die Pumpe bei der DN40 Rohrleitung 1,25 Meter überwinden, während sie bei der DN50 Rohrleitung gerade mal 35 cm meistern muss.  

Was heißt das nun für die Praxis? Wählen Sie im Zweifel immer einen Rohrleitungsquerschnitt größer als kleiner. Mathematisch betrachtet empfiehlt sich eine Strömungsgeschwindigkeit von 1,0 - 1,5 Meter pro Sekunden. Am einfachsten ist es jedoch seinen Fachberater bei Koi Discount zu fragen.

Kommentare (0)

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.

Eine Marke der

Koi Discount GmbH

Jahnstraße 10 • D-63505 Langenselbold

Tel. +49 6184 93610 • info@koi-company.de

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

© Koi Discount GmbH 2005 - 2019

×

Verschenken Sie doch mal einen Koi CompanyGutschein

Koi Company Gutschein