nach oben

Springschutz oder wie hoch können Koi springen?

Immer wieder kommt es vor das Koi springen. Wie hoch sollte dabei ein Springschutz sein, der verhindert, dass sie dabei auf dem Trockenen landen?
 
 
Keine Frage, auch in Teichen in denen gerade keine Koi zugesetzt wurden, in denen keine Parasiten sind und sich auch sonst der Stess im Rahmen hält, werden Koi aus unterschiedlichsten Gründen immer wieder springen. In der Regel geht dies auch ohne Verluste aus, da Koi nur selten aus einem Becken das sie kennen tatsächlich rausspringen. Und wenn, dann finden sie in den meisten Fällen auch wieder dorthin zurück. 
 
Anders sieht es aus wenn neue Koi dem Becken hinzugesetzt werden. Dann addieren sich plötzlich mehrere Stressfaktoren wie Transport, neues Wasser, neue Umgebung usw. weiter auf, was fast immer darin endet, dass einige Koi wie wild zu springen beginnen. Für diese Situationen hat man nun einmal die Möglichkeit den Teich einfach mit einem Netz oder Platten oder sonstigem Material abzudecken. Sollte dies aufgrund der Teichgröße nicht möglich sein, so besteht immer die Möglichkeit einen Springschutz rings um den Teich aufzubauen. Die Frage die sich dabei aber stellt: Wie hoch können Koi eigentlich springen? Was schätzen Sie denn selbst wie hoch so ein ausgewachsener, schlanker Mann, am Besten noch ein wilder Asagi oder Shusui springen kann? 50 cm, 70 cm oder noch höher? Es sind Fälle bekannt in denen Asagi auch noch über eine 100 cm hohe Brüstung hinweggekommen sind und verendeten. Aber Asagi bilden durch ihre sehr stromlinienförmige Körper hier sicherlich eine Ausnahme. Geht man von dem normal gebauten Koi aus, so dürften 60-70 cm in der Regel ausreichen um ein Herausspringen zu verhindern. 
 
Vielleicht ist das Thema Springschutz am Teich selbst nicht so von großem Interesse. Immer wieder sieht man jedoch Bilder von Innenhälterungen und Quarantäneanlagen um die aus Sicherheitsgründen ein 30-40 cm hoher Springschutz errichtet wurde. Ab zweijährigen Koi reicht das auf keinen Fall mehr. 
 
Koi haben übrigens tatsächlich einen ausgesprochen guten Sinn in den Teich aus dem sie gesprungen sind wieder zurückzufinden. Zumindest wenn sie während des Rausspringens nicht zwischen Steinen oder sonstiger Deko gelandet sind. Und das ist der Nachteil eines Springschutzes. Schafft es der Koi drüber, so liegt er dann sprichwörtlich auf dem Trockenen und hat keine Chance mehr zurückzukommen.

Kommentare (0)

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.

Eine Marke der

Koi Discount GmbH

Jahnstraße 10 • D-63505 Langenselbold

Tel. +49 6184 93610 • info@koi-company.de

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

© Koi Discount GmbH 2005 - 2019

×

Verschenken Sie doch mal einen Koi CompanyGutschein

Koi Company Gutschein