nach oben

Schräg liegende Koi - Alarmsymptom oder normal?

Wenn man immer nur an Krankheiten denkt, ist man versucht, in allem erste Anzeichen von Störungen oder Problemen zu sehen. Besonders im ersten Winter mit Koi sind manche Teichbesitzer besorgt, wenn sich während der Winterruhe einer oder mehrere Koi in Schräglage auf den Boden legen.

 

Koi ebenso wie Karpfen können durchaus ihren "Winterschlaf" auch in Schräglage verbringen. Es sind meist bestimmte Fische, die diese Position bevorzugen und sie immer im Winter einnehmen. Das gefürchtete Energiemangelsyndrom (EMS) hingegen ist dadurch gekennzeichnet, dass Koi, wenn man sie anschubst, nicht längere Zeit in normaler Lage schwimmen können, im Gegensatz zu den (meisten) anderen Fischen im Teich, die ganz unauffällig umher schwimmen.

 

Koi mit EMS sinken nach einem kurzen und unorientierten Schwimmen auf den Teichboden und fallen auf die Seite. Schräglage alleine ist also keineswegs zwingend ein Krankheitssymptom!

 

Sind alle Koi in Winterruhe am Grund des Teiches, sollte man sie tunlichst in Ruhe lassen, auch und ganz besonders diejenigen, die deutlich erkennbar "schlafen". Und sich darüber freuen, dass alles ganz normal abläuft.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

Sandra Lechleiter

Kommentare (0)

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.

Vielleicht auch interessant für Sie:

Eine Marke der

Koi Discount GmbH

Jahnstraße 10 • D-63505 Langenselbold

Tel. +49 6184 93610 • info@koi-company.de

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

© Koi Discount GmbH 2005 - 2019

×

Verschenken Sie doch mal einen Koi CompanyGutschein

Koi Company Gutschein