nach oben

Wundbehandlung: Worauf achten?

Das A und O der Wundbehandlung sind geeignete und konstante Wassertemperaturen. Ist dies im Teich nicht gewährleistet, so sollte man eine gut laufende und ausreichend große Innenhälterung haben. Im geschlossenen Raum ist es viel einfacher diese Forderung zu erfüllen, wenn auch die Pflege der Tiere und des Wassers gute Kenntnisse bei der Koihaltung voraussetzen.

 

Der erste Schritt der Wundbehandlung ist die Betäubung der Koi nach einem möglichst schonenden Fang. Sedierte, bzw. betäubte Koi lassen sich stressfrei behandeln. Zunächst wird die Wunde gesäubert und lose oder entzündete Schuppen werden entfernt. Abstehende Schleimhautfetzen oder kleinere Knochenstücke kann man abschneiden. Es folgt eine Desinfektion der Wunde und danach die Abdeckung mit Propolis, Puder oder Salbe. Alle erforderlichen Mittel findet man in der Cyprinocur Serie bei Koi Company.

 

Wundabdeckung (und nicht Desinfektion) sollte man alle 4 Tage erneuern. Tritt keine gute Heilung bei Wassertemperaturen über 20°C ein, sollte man einen fischgeübten Tierarzt zu Rate ziehen.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

Sandra Lechleiter

Kommentare (0)

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.

Eine Marke der

Koi Discount GmbH

Jahnstraße 10 • D-63505 Langenselbold

Tel. +49 6184 93610 • info@koi-company.de

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

© Koi Discount GmbH 2005 - 2018

×

Verschenken Sie doch mal einen Koi CompanyGutschein

Koi Company Gutschein