nach oben

Verpilzungen

Pilzsporen sind überall in der Umwelt und natürlich auch im Wasser zu finden. Während der kalten Jahreszeit sind Verpilzungen recht häufig anzutreffen. Die wattebauschartigen Beläge können überall an der Körperoberfläche und den Flossen auftreten. Pilze, wie zum Beispiel Saprolegnia besiedeln vor allem geschädigte oder abgestorbene Haut, Kiemen, Schuppen oder Flossen. Solch eine Schädigung kann durch starken Parasitenbefall aber auch durch Kälte entstehen.

Stark befallene Fische sollten in einer Innenhälterung untergebracht werden. Die Behandlung kann dort mit Salzbädern oder ab 12 Grad mit malachitgrünhaltigen Präparaten erfolgen.

Um die Anzahl der Sporen im Teich möglichst gering zu halten, können UV-Lampen und regelmäßige Teilwasserwechsel helfen. Am besten ist es jedoch, erst gar keine Hautschäden entstehen zu lassen. Daher sollten die Fische im Herbst auf Kiemen- und Schleimhautschäden, sowie Parasitenbefall untersucht werden und die Wassertemperatur sollte nicht unter 4 Grad sinken.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

Sandra Lechleiter

Kommentare (0)

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.

Eine Marke der

Koi Discount GmbH

Jahnstraße 10 • D-63505 Langenselbold

Tel. +49 6184 93610 • info@koi-company.de

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

© Koi Discount GmbH 2005 - 2018

×

Verschenken Sie doch mal einen Koi CompanyGutschein

Koi Company Gutschein